Felix Bölter
Bundesvorstand
Mitglied
Polizeivollzugsbeamter – Bundespolizei
 

Kurzbiografie

  • geb. am 24.01.1991 in Luckenwalde (Brandenburg) als Sohn zweier Gymnasiallehrer
  • ein jüngerer Bruder (Bundes- und Berliner Landesvorstandsmitglied Lorenz Bölter)
  • Abitur 2009 am Goethe-Schiller-Gymnasium Jüterbog
  • 2009 – 2012 Duales Studium zum Polizeikommissar bei der Bundespolizei
  • seit 2012 Tätigkeit als Streifenbeamter und stellvertretender Gruppenleiter bei der Bundespolizei in Rheinland-Pfalz
  • Interessen: Wissenschaft, Philosophie (insb. Ethik, Rechtsphilosophie, Religionskritik), Kriminologie
  • Hobbys: Sport (Fitness, Kampfsport), Lesen, Schlagzeug
  • Fördermitglied der Giordano-Bruno-Stiftung und der GWUP
  • Mitglied der Partei der Humanisten seit dem 22.12.2014
  • seit März 2015 Mitglied im Bundesvorstand der Partei der Humanisten
  • Bundesvorsitzender der Partei der Humanisten von Mai 2016 bis Mai 2018

A

Interessen und politisches Engagement

Im Laufe meiner Ausbildung zum Polizisten entdeckte ich mein Interesse für die Beweggründe und Motive hinter menschlichen Grausamkeiten und kriminellem Verhalten. Auf der Suche nach möglichen Erklärungen stieß ich neben Kriminalpsychologie und Kriminologie insbesondere auf Religion. Wenige Bücher später war ich diskussionsfreudiger Atheist, Religions- und Ideologiekritiker sowie agnostischer Naturalist.

Durch die Lektüre der Bücher von Michael Schmidt-Salomon und Uwe Lehnert entdeckte ich den evolutionären Humanisten in mir. Dabei stieß ich u.a. auch auf die von Uwe Lehnert aufgeworfene und für mich absolut überzeugende Idee einer politischen Partei, deren Forderungen und Haltungen auf den Idealen des evolutionären Humanismus fußen würden. Insbesondere die Themen Säkularisierung und Selbstbestimmung sowie die inzwischen größte konfessionelle Bevölkerungsgruppe der Konfessionsfreien fanden und finden aus meiner Sicht zu wenig Repräsentanz in der politischen Landschaft.

Ende 2014 erfuhr ich von der Gründung der Partei der Humanisten und trat kurz darauf ein. An den anschließenden Diskussionen rund um die ersten Entwürfe zum Grundsatzprogramm der Partei hatte ich großes Vergnügen und fühlte mich in meiner Entscheidung absolut bestätigt.

Beim Bundesparteitag im März 2015 wurde ich in den Bundesvorstand gewählt. Im anschließenden Jahr konnte ich vielfältige und lehrreichen Erfahrungen sammeln, wertvolle Kontakte mit spannenden und inspirierenden Personen knüpfen und das Projekt einer humanistischen, sozialliberalen und rationalpolitischen Partei in einem fantastischen Team voran bringen.

Am 22. Mai 2016 wurde ich vom Bundesparteitag zum Bundesvorsitzenden der Partei der Humanisten gewählt und  am 02. April 2017 vom darauf folgenden Parteitag als Bundesvorsitzender wieder gewählt.

Neben meinem Beruf und meiner Tätigkeit für die Partei der Humanisten betreibe ich Kampf- und Fitness-Sport, lese wissenschaftliche und philosophische Sachbücher und unterhalte einen handverlesenen Freundeskreis. Ich bin außerdem musikalisch und künstlerisch interessiert.

Stärken und Schwächen

Mein ausgeprägtes Gerechtigkeitsbedürfnis, mein überzeugtes Eintreten für eine freiheitliche und offene Gesellschaft sowie meine Hilfsbereitschaft und Empathie haben mich den Beruf des Polizisten ergreifen lassen – eine Wahl, die ich nie bereut habe.

Im Zuge meines frühen Engagements als Schülervertreter, Mediator und in meinen zahlreichen Diskussionen habe ich ein stark ausgeprägtes Gespür für Diplomatie und deeskalierende Gesprächsführung entwickelt, das mir sowohl beruflich als auch im privaten Bereich dabei hilft, unangenehme Entscheidungen, deutliche Kritik oder verunsichernde Fakten zu artikulieren ohne den Gesprächspartner zu verärgern oder zu verprellen.

Meine Schwächen liegen v.a. in meinem eher gering ausgeprägten Vermögen zur Selbstorganisation und teils ineffektivem Zeitmanagement. Mit meiner Einbindung in ein engagiertes Team von Mitwirkenden, diversen digitalen Tools und einer ausufernden Sammlung an To-Do-Listen bemühe ich mich um Kompensation.

Schreibe uns doch eine Nachricht:

Sending

©2018 Partei der Humanisten – Rational. Liberal. Fortschrittlich.

Log in with your credentials

Forgot your details?