20.000 Pflegekräfte fehlen – Partei der Humanisten schlägt Pflegeroboter vor

Pflege 2.0

Angesichts des akuten Notstands im Kranken- und Altenpflegebereich schlägt die Partei der Humanisten den konsequenten Einsatz von Pflegerobotern vor und fordert Investitionen in Zukunftstechnologien.

„Mit Fortschrittsangst kommen wir nicht weiter“, sagt Robin Thiedmann, Bundesvorsitzender der jungen Partei Die Humanisten. Er nimmt damit auf die in weiten Bevölkerungskreisen verankerte Ablehnung beim Einsatz von Robotern bei der Alten- und Krankenpflege Bezug. Der Pflegenotstand hat in Deutschland mittlerweile alarmierende Ausmaße angenommen, und eine nachhaltige Lösung ist nicht in Sicht.

Angekündigte Aufstockungen der Pflegeetats können allenfalls einen kleinen Teil des Problems lösen. Ohne technische Konzepte wird sich die Situation nicht in befriedigendem Umfang verbessern lassen. Dabei könnte nach Ansicht der Humanisten der Einsatz von speziellen Pflegerobotern ein wichtiger Faktor werden. Um auf diesem Weg voranzukommen, müssen allerdings bestehende Vorurteile ausgeräumt und in Zukunftstechnologien investiert werden. Die junge Partei fordert umfassende Studien zum Thema Pflegeroboter, die auf der Basis faktenorientierter Analysen Bedarf, Kostenaufwand und Nutzen ermitteln.

„Das Pflegepersonal ist massiv überlastet. In Zukunft wird sich die Zahl der Rentner noch verdoppeln“, erklärt der Politikwissenschaftler. „Wem das Wohlergehen von Pflegebedürftigen am Herzen liegt, der muss sich Gedanken über eine robotergestützte Versorgung machen. Nur so können wir verhindern, dass Menschen in ihren Exkrementen liegen müssen, weil menschliche Pflegekräfte nicht in ausreichender Anzahl zu finden sind.“

„Deutschland ist fast schon fortschrittsfeindlich”, sagt Robin Thiedmann. “Nicht nur in der Gesellschaft besteht große Skepsis und Ablehnung gegenüber technologischem Fortschritt, auch die Politik scheint ihr Möglichstes zu geben, um Innovation zu verlangsamen. Wer wissen will, wie es anders geht, muss nur beispielsweise nach Japan blicken, dort sind auch Roboter in der Pflege bereits Alltag. Eine derartige Befürwortung, Förderung und Lust auf Zukunft wünsche ich mir auch für unser Land. Etwas mehr Akzeptanz für technische Lösungen könnte einige unserer größten Probleme lösen.“

Schreibe uns doch eine Nachricht:

Sending

©2019 Partei der Humanisten – Rational. Liberal. Fortschrittlich.

Log in with your credentials

Forgot your details?