Liberale und Säkularisten aller Konfessionen, vereinigt euch!

Ende November startet die Deutsche Islam-Konferenz mit einem begrüßenswert überarbeiteten Gesamtformat in ihre vierte Phase. Zu diesem Anlass hat DIE ZEIT am gestrigen Tag eine Erklärung von mehreren prominenten Politikern, Aktivisten und Intellektuellen veröffentlicht, in der die Unterzeichner die Gründung einer “Initiative Säkularer Islam” bekannt geben.

Zu den Unterzeichnern gehört der deutsch-syrische Politikwissenschaftler Bassam Tibi. Über 25 Jahre ist es her, dass er den Begriff des “Euro-Islam” einführte. Dieses Konzept eines säkularen, liberalen und mit den Werten des modernen Europa kompatiblen Islam wurde seitdem immer wieder diskutiert – bis es 2016 vom Urheber selbst für gescheitert erklärt wurde.

Der diesbezügliche Beitrag im Deutschlandfunk endete mit dem Satz: “Einer wie Bassam Tibi kapituliert nicht.”

Nun steht sein Name auf der Liste der Begründer der “Initiative Säkularer Islam”. Zu seinen Mitstreitern zählen Cem Özdemir, Ali Erkan Toprak und Seyran Ates, GBS-Beirat Hamed Abdel-Samad, Lale Akgün, Necla Kelek sowie Ahmad Mansour.

Sie wollen “[…] einem Spektrum innerhalb des Islams Sichtbarkeit verleihen […]”. Ihr Selbstverständnis beginnt mit der “[…] Betonung der positiven Neutralität des Staates und die weitgehende Trennung von Religion und Politik.”

Die Initatoren sprechen sich “[…] für eine Verbesserung der bürgerlichen Teilhabe von MuslimInnen (etwa durch Bildungsangebote), aber gegen Sonderrechte für MuslimInnen aus. Das im Grundgesetz garantierte Recht auf die Freiheit des Bekenntnisses und auf ungestörte Religionsausübung beinhaltet unserer Ansicht nach nicht das Recht, religiöse Normen im öffentlichen Raum durchzusetzen.”

Anschließend machen sie deutlich, dass das Projekt von Bassam Tibi weiterführen wollen:

“Wir wollen uns nicht abfinden mit der wachsenden Macht eines demokratiefernen, politisierten Islams, der die Deutungshoheit über den gesamten Islam beansprucht. Die Muslime sind selbst in der Pflicht, den Bedenken der nichtmuslimischen Bevölkerung positiv entgegenzuwirken, nämlich durch die Entwicklung eines Islams, der mit den Menschenrechten vollumfänglich vereinbar ist. Dieser Islam muss der uneingeschränkten Gleichberechtigung von Frauen und Männern, den Rechten von Kindern und der sexuellen Selbstbestimmung des Individuums Rechnung tragen.”

Schon 2013 hatte sich bei der 2. Kritischen Islamkonferenz, an der auch einige der Gründer der “Initiative Säkularer Islam” teilgenommen hatten, eine engere Zusammenarbeit liberaler Muslime angedeutet. Mit dem Liberal-Islamischen Bund und dem Muslimischen Forum Deutschland haben bereits zwei Organisationen die Arbeit an einer liberalen, zeitgemäßen Auslegung des Islam aufgenommen. Nun tragen die Mitglieder der “Initiative Säkularer Islam” diese Ansichten in die Diskussionen bei der Deutschen Islam-Konferenz.

Die Partei der Humanisten begrüßt die Gründung der “Initiative Säkularer Islam” ausdrücklich. Ihren Anhängern ist zu wünschen, dass Sie in den muslimischen Communities zahlreiche Anhänger für ihre Ideen gewinnen und eine Reform des Islam in Deutschland von innen heraus vorantreiben können. Denn auch wenn die Vorzeichen für ein solches Unterfangen angesichts des Wortlautes der islamischen Quellentexte und ihrer Auslegungen durch die großen islamischen Rechtsschulen schlecht zu stehen scheinen, ist es im Interesse aller Vertreter einer liberalen, offenen Gesellschaft, dass sich ein liberaler Islam etabliert. Neben der religionsintern geführten theologischen Debatte wird der Aufklärungsdruck durch immer bessere Bildung, vielfältigere und individualisiertere Gesellschaften sowie die weltweite Vernetzung via Internet dazu beitragen, dem freiheitsfeindlichen Islam(ismus) der Vergangenheit die Luft zum Atmen zu nehmen. Die Zeit ist reif für einen Islam der Zukunft.

In diesem Sinne erklären wir unsere Unterstützung für die “Initiative Säkularer Islam”und sehen der hoffentlich neu belebten Debatte um Bassam Tibis Euro-Islam mit Spannung entgegen.
In Abwandlung eines Ausspruches des deutschen Philosophen und Mit-Initiators der Kritischen Islamkonferenz, Michael Schmidt-Salomon, rufen wir:

“Liberale und Säkularisten aller Konfessionen, vereinigt euch!”

____________

https://de.wikipedia.org/wiki/Euro-Islam

https://www.cicero.de/kultur/islamologe-bassam-tibi-ich-kapituliere

„Bejahung der säkulären Demokratie“ vom 01.08.2016, abgerufen am 23.11.2018

Autor: Felix Bölter

Schreibe uns doch eine Nachricht:

Sending

©2018 Partei der Humanisten – Rational. Liberal. Fortschrittlich.

Log in with your credentials

Forgot your details?