Philosophie – Die Jagd nach der Wahrheit

Im vorangegangenen Artikel haben wir in unsere Artikelserie zum Welttag der Philosophie eingeleitet. In diesem Artikel gehen wir der Frage nach, was Philosophie eigentlich ist.

Um die Philosophie ranken sich viele Klischees und Vorurteile. Man hört öfters, sie sei nutzlos und weltfremd, zu nichts zu gebrauchen, ein Schwafelsport einiger Intellektueller. Diese Vorurteile wollen wir entkräften. Doch bevor wir die Frage nach dem Nutzen der Philosophie beantworten können, müssen wir zunächst klären, was die Philosophie eigentlich ist. Das wiederum ist interessanterweise selbst eine philosophische Frage, wodurch die Philosophie die einzige Wissenschaft ist, die ihre eigene Metawissenschaft enthält. „Was ist Physik?“, ist beispielsweise keine Frage der Physik.

 

Der Begriff „Philosophie“ kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet übersetzt soviel wie „Liebe zur Weisheit“. Das Kerngeschäft des Philosophen ist das Suchen von Weisheit, von Wissen, von Erkenntnis. In der Philosophie geht es darum, zu erkennen, was man weiß, wissen kann oder nicht weiß. Dieses Nichtwissen soll durch Wissen ersetzt werden. Deshalb wird im anschließenden Schritt nach verlässlichen Wegen gesucht, die zu diesem Wissen führen.

 

Die Philosophie wird deshalb weitaus weniger über ihren konkreten Gegenstand definiert, als dies bei den hochgradig spezialisierten Natur- oder Sozialwissenschaften der Fall ist. Die Philosophie definiert sich über ihre Methoden und ihr Ziel. Ihr Handwerkszeug ist die Logik als Maßstab sinnvoller Argumentation.

 

Wir meinen, die Logik zu kennen: Oft genug hört man Aufrufe, doch vernünftig zu sein oder kritisch zu denken. Doch wie man das tun soll, wird häufig nicht erwähnt. Genau das ist es, was die Philosophie im allgemeinen Sinne auszeichnet und beschreibt: Jeder von uns denkt. Doch „richtig“ und „fehlerfrei“ zu denken, das versucht die Philosophie zu ermöglichen, indem sie sich selbst ständig in Frage stellt.

 

Durch diese umfassende Natur der Philosophie als Denkart, wurde sie zur Mutter aller Wissenschaften: Der Weg kritischen Hinterfragens blieb allen Wissenschaften als Richtschnur erhalten. Doch die inhaltliche Spezialisierung machte aus der allgemeinen Philosophie die heutigen, voneinander abgegrenzten Wissenschaften.

 

Wenn man Philosophie als Suche nach Wissen und Methode zu ebendieser verstanden hat, ergeben sich zwei Feststellungen: Erstens zeigt sich uns die Philosophie vielmehr in der Frage und dem Weg zur Lösung als in der Antwort. Zweitens kann  Philosophie jeden Gegenstand des alltäglichen Lebens betreffen.

 

Wir werden jeden Tag mit Antworten konfrontiert. Jeder meint, auf alles und zu allem eine Antwort zu haben. Doch dabei werden Antworten nur allzu oft mit reflexhaften und ohne großes Nachdenken entstandenen Meinungen verwechselt. Viel zu selten werden dabei Hinweise auf die philosophische Natur der Frage mitgegeben. Noch viel seltener können die vermeintlichen Antworten gut begründet werden. Dabei ist es gerade die Methode der logischen Begründung, die eine tatsächliche Antwort von bloßem Geschwafel trennt. Diese Aufgabe leistet die Philosophie.

 

Im nachfolgenden Artikel “Philosophie – Der Wegweiser unseres Lebens” gehen wir der Frage nach, welche gesellschaftliche Aufgabe die Philosophie erfüllt und was ihr Nutzen ist.


Über unsere Artikelserie „Welttag der Philosophie“


Zum UNESCO Welttag der Philosophie haben wir eine Artikelserie veröffentlicht, in der wir die Grundlagen der Philosophie vorstellen und erläutern, auf welcher Basis unsere Politik steht. Hier geht es zum Einleitungsartikel und einer Übersicht aller Artikel der Reihe: “Philosophie – Sapere aude!”

 

Zitat der UNESCO: „Die UNESCO-Generalkonferenz erklärte 2005 den dritten Donnerstag im November zum Welttag der Philosophie. Die Resolution 33C/Res. 37 erinnert daran, „dass Philosophie als Disziplin zum kritischen und unabhängigen Denken ermutigt und auf ein besseres Verständnis der Welt hinwirken und Toleranz und Frieden fördern kann“. Der Welttag soll „der Philosophie zu größerer Anerkennung verhelfen und ihr und der philosophischen Lehre Auftrieb verleihen.“

[starbox]

Schreibe uns doch eine Nachricht:

Sending

©2018 Partei der Humanisten – Rational. Liberal. Fortschrittlich.

Log in with your credentials

Forgot your details?