berlin foto

Die Partei der Humanisten wurde am 4. Oktober 2014 in kleiner Runde gegründet und erlebte 2015 ein Jahr des Wachstums. 2015 haben wir die Partei inhaltlich und organisatorisch auf eine solide Basis gestellt und uns die Anerkennung und Unterstützung der humanistischen Szene gesichert. In diesem Rückblick betrachten wir die wichtigsten Meilensteine, Ereignisse und Erfolge.

Das Jahr begann mit der intensiven Arbeit an der programmatischen Aufstellung der Partei. Beim Bundesparteitag am 14. und 15. März in Berlin wurden das Leitbild und das Grundsatzprogramm beschlossen. Außerdem wurden alle Gremien neu gewählt. Damit hatten wir endlich die Inhalte, um aktiv nach außen zu kommunizieren.

Die International Atheist Convention war der Auftakt für die Öffentlichkeitsarbeit innerhalb der humanistischen Organisationen. Franz Eiber hielt am ersten Tag einen Kurzvortrag und wir erhielten die Gelegenheit, Kontakte mit prominenten Vertretern des Humanismus zu knüpfen. Es folgten weitere Präsentationen, vor allem auf GBS-Regionaltreffen u.a. in Freiburg und Mannheim. Zudem fingen wir an, eigene Treffen u.a. in München, Augsburg, Stuttgart, Mainz und Berlin zu organisieren.

Im August schrieb Jeanny Passauer unseren bisher erfolgreichsten Artikel, mit dem wir ca. 30.000 Menschen erreichen konnten und der auch beim Humanistischen Pressedienst erschien. Kurz danach führte der HPD-Chefredakteur Frank Nicolai ein Interview mit unserem Bundesvorsitzenden David Helmus. Inzwischen publizieren wir regelmäßig beim HPD. Auch unsere Facebook-Seite erlebte eine steile Wachstumskurve und verzeichnet inzwischen über 1.500 Fans – fast so viele, wie die mit großer medialer Berichterstattung gegründete Neue Liberale.

Der außerordentliche Bundesparteitag am 5. und 6. September in Frankfurt konzentrierte sich auf organisatorische Themen. Mit über 200 Änderungsanträgen wurden weitreichende Änderungen der Bundessatzung und der Ordnungen beschlossen. Zudem wurde nachgewählt und das Leitbild erweitert. Damit sind wir für weiteres Wachstum und die Gründung von Landesverbänden und Arbeitsgruppen gut gerüstet.

Daraus folgte auch der nächste logische Schritt. Unser neuer Pressesprecher Robin Thiedmann baute mit vier studentischen Praktikanten aus den Fachbereichen Politikwissenschaft und Publizistik ein Presse-Team auf, das inzwischen alle Kommunikationskanäle der Partei betreut und unsere Öffentlichkeitsarbeit auf eine professionelle Basis stellt.

Der letzte Höhepunkt des Jahres vor dem Jahresabschlusstreffen war der Workshop der intaktiv e.V. am GBS-Sitz in Oberwesel. Beka Kobaidze, Stefan Schmitz und Felix Bölter wurden eingeladen, an der organisatorischen und strategischen Ausrichtung des Vereins für genitale Selbstbestimmung mitzuwirken.

Das eröffnete uns auch die Möglichkeit, mit Herbert Steffen, Michael Schmidt-Salomon und Elke Held über unsere Zusammenarbeit mit der Giordano Bruno Stiftung zu sprechen. Daraus haben sich einige Pläne ergeben, die wir euch schon bald präsentieren wollen. Wir freuen uns auf ein spannendes Jahr 2016.

Schreibe uns doch eine Nachricht:

Sending

©2018 Partei der Humanisten – Rational. Liberal. Fortschrittlich.

Log in with your credentials

Forgot your details?