5% Hürde? Wieso jede einzelne Stimme zählt!

Deine Stimme für die Etablierten hat dort keine größere Wirkung.

Du bist der Meinung, wir knacken nicht die 5% Hürde und willst stattdessen die nächstbeste Partei, die den Einzug in den Landtag vermutlich schafft, als „kleineres Übel” wählen. Deine Hoffnung dahinter ist, wenigstens etwas Einfluss nehmen zu können, um deine Interessen in der Politik zu vertreten. Ein großer Irrtum: Deine Stimme bestärkt die etablierte Partei in ihrer Linie. Sie wird sich dadurch nicht deinen Interessen annähern. Mit deiner Stimme kannst du so weder deine Interessen vertreten lassen noch neuen Schwung in die Politik bringen.

Uns zu wählen, hat trotz Nichterreichens der 5% Hürde mehrere nützliche Effekte:

 

1. Unterstützung unserer Arbeit für unsere gemeinsamen Ziele

Politik wird auch außerhalb des Landtages gemacht. Wir führen Demonstrationen und andere Aufklärungsaktionen durch und informieren Bürgerinnen und Bürger. Wir verrichten ehrenamtliche politische Arbeit, tagtäglich, für unsere gemeinsamen Ziele. Deine Wählerstimme signalisiert Unterstützung, steigert das Interesse an der Partei und bringt somit parteiliche und außerparteiliche Bemühungen voran. Pessimismus hat noch nie Veränderungen angestoßen, sei optimistisch. Die Zukunft wird von den Mutigen gemacht!

2. Leuchtturmeffekt

Die Wahlen in Sachsen haben einen Leuchtturmeffekt weit über Sachsen hinaus und waren einige Male Anstoß für politische Veränderungen im ganzen Bundesgebiet. Ein gutes Ergebnis stärkt unsere Ausgangspositionen für zukünftige Wahlen, bei denen wir ebenfalls antreten werden. In diesem Sinne zählt jede Stimme mehrfach.

3. Den Etablierten die Richtung weisen

Jeder Zuspruch für uns bedeutet eine Ablehnung bisheriger Politik etablierter Parteien. Die Gründe für Wählerwanderungen werden von diesen Parteien genauestens analysiert. Dieser Analyse folgen oft genug Übernahmen von Positionen der neuen Partei. Auf diese Art bewegst du die Politik der etablierten Parteien deutlich stärker, als wenn du das “kleinere Übel” wählst. Belegte Beispiele stellen die Grünen und Piraten dar, dessen Themen von vielen etablierten Parteien übernommen wurden. Ein aktuelles Beispiel für eine unserer undogmatischen und unpopulären Positionierungen ist die Befürwortung von grüner Gentechnik als Zukunftstechnologie. Diese Position besteht nahezu seit der Parteigründung. Nun scheint diese Position auch bei den progressiven Junggrünen angekommen zu sein, man darf gespannt sein ob, wie und wann sie ihre Position innerhalb der Grünen durchsetzen. Im Unterschied zu den Junggrünen sind wir aber wählbar!

4. Erhöhen der politischen Relevanz

Die Medien als vierte Gewalt vernachlässigen insbesondere kleine Parteien und stürzen sich oft nur auf die “relevanten”, im Landtag vertretenen Parteien. Pressemitteilungen werden ignoriert, Einladungen zu Gesprächsrunden der Listenkandidaten werden nicht ausgesprochen. Erklärt wurde das mit dem geringen Nachrichtenwert für die Medien. Gleichzeitig wird jedoch groß und breit über rechtsextreme Kleinparteien und Bewegungen berichtet. Lasst uns den Fokus der Medien verschieben! Weniger Sensationen, mehr wirklich relevante Inhalte, Fakten und Aufklärung. Ein gutes Wahlergebnis wird uns helfen, in den Medien dauerhaft präsent zu bleiben, unsere Werte zu vertreten und den Einfluss extremer Parteien zurückzudrängen.

5. Wahlkampfkostenrückerstattung

Ab einem Wahlergebnis von 1% bei der Landtagswahl (0.5% bei der Europawahl) erhalten wir Gelder aus der Parteienfinanzierung. Das heißt, dass unsere Partei im Umfang unserer Ausgaben für jede Wählerstimme Geld erhält – und dieses Geld im selben Atemzug den etablierten Parteien entzogen wird. Geld, mit dem wir noch mehr Aktionen durchführen können um rationale Politik in Sachsen zu vertreten und zu verbreiten. Mit jeder Stimme bringst du damit unsere politischen Kernthemen unabhängig vom Einzug in den Landtag voran.